Lenksäule

Um sie oben frei zu legen, müssen zunächst folgende Teile ausgebaut werden:

Hupenknopf, Lenkrad, Lenkstockschalter, Zündschloß mit Zündanlassschalter demontieren

Es geht nur um den Ausbau o. a. Teile.

Die Bilder zeigen, wie es geht.

Eine 24-er Nuß mit kurzer Verlängerung wird zur Demontage/Montage des Lenkrads benötigt.

Hinweis

Das Lenkrad sollte zum Ausbau in „Geradeausstellung gerade stehen“.

Nach dem Ausbau ist eine „Justierung der Einbauposition“ u. U. notwendig, weil man nicht die „Feinverzahnung“ richtig getroffen hat.

Bei Geradeausfahrt auf ebener Strecke sollte der LT wirklich „geradeaus fahren“; wenn nicht, sind Fehler verursacht durch

• falschen Reifendruck

• ungleich abgefahrene Reifen

• ungleichmäßige Bremswirkung

• ausgeschlagene Achs-/Führungsgelenke

• verbogenen Spurstangen

• Verschleiß im Lenkgetriebe (Lenkung-Grundeinstellung)

zu ergründen. Auf diese Fehlermöglichkeiten wird hier nicht eingegangen.


Hupenknopf abdrücken

Schraubenzieher zwischen Plastikknopf und Metallring ansetzen, und durch seitliches Verkanten der Klinge vorsichtig abdrücken, um Beschädigungen am Plastikteil zu vermeiden.

grcg


Hupenknopfanschluss am Lenkrad und Lenkradmutter

Stand der Lenkradstellung/Lenksäule vor dem Ausbau UNBEDINGT markieren! Bei der Montage Drehmoment der Lensäulenmutter einhalten (50Nm).

grcg


Lenkrad abgezogen

gr


Hupe Kontaktring

gr


Hupenschleifkontakt

gr


Ich hab mir ein Stück dünnes Messsingblech zugeschnitten; hier im Forum wurde auch mal der Kontakt einer Flachbatterie empfohlen.


Lenkstockschalter

Bevor der Lenkstockschalter abgebaut wird, sind die 2 Kabelstecker unterhalb der Verkleidung abzuziehen. Dazu sollte die zweiteilige Kunststoffsverblendung entfernt werden (2 Kreuzschlitzschrauben und 2 „Festclipse an den Verkleidungen“).

Bei den Lenkstockschaltern gibt es 2 Ausführungen , die sich in den Mehrfach-Anschlußkabelführungen/-steckern unterscheiden.

Die beiden halbrunden Mehrfach-Kabelstecker sind verwechslungssicher.

Der Lenkstockschalter ist nach Entfernen der beiden Schlitzschrauben einfach nach oben heraus zunehmen.


Zündschloß mit Zündanlassschalter ausbauen

Erst nach Demontage o. a. Teile, kann man diese beiden Teile ausbauen.

Nach Abbau des Lenkstockschalters sieht man jetzt das „Zündschloß in seiner Einheit“.

Dazu muss der Zündschlüssel die „Lenkradsperre „FREIGEBEN“, und bleibt „eingesteckt“.

Jetzt kann man diese Einheit über die Lenksäule hochziehen/abnehmen und weiter bearbeiten.

Und erst hier sieht man die Halteschraube für den nun demontierbaren Zündanlassschalter.

Weitere Informationen sind hier zu finden


Lenkrad reinigen

Jeder kennt die „schwarze, leicht klebrige Schicht“ am Lenkrad nach längeren Fahrten.

Die wirkungsvollste Reinigung ist, nach „Seifenreinigung“, die Behandlung mit „Cockpitreiniger“. Satt auf weichen Lappen/Schwamm auftragen, und mit diesem gründlich das Lenkrad einreiben. Anschließend mit sauberem Tuch abwischen.


"Lenkrohr" demontieren

Das Rohr ist unten mit FESTIGKEITSGEPRÜFTEN „Abreißschrauben“ versehen.

Das Lenkgetriebe ist dort angeflanscht und mit Sicherungsblech/-draht gesichert

Und dazu gibt es "hier" weitere Informationen.


gerald 13:14, 23 May 2016 UTC



zurück zu : Start , Reparaturtips

 
start/reparaturtips/lenksaeule.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:54 (Externe Bearbeitung)