Blattfedern an der Hinterachse

Zuordnungstabelle Fahrzeuge - Federpakete

Blattfederpakete

Hier sind die Ausführungen der Blattfedern aufgelistet, die im LT bis Bj.96 verbaut wurden. Es können Varianten für den Austausch oder zu Zwecken der Auflastung abgeleitet werden. Für Ablastungen (z.B. LT40 und LT45 auf 3,5t, auch 4×4) ist zumindest in Deutschland kein Federumbau notwendig. In anderen Ländern kann eine technische Änderung notwendig sein, z.B. Tausch des Federpakets. Der sog. LT40A konnte ab Werk mit 3,5t zGG bestellt werden (Bestellcode 0WH bzw. M350).

Erklärung zur folgenden Datentabelle:

Federkräfte sind angegeben im nicht verbauten (eingespannten) Zustand, sind daher nicht identisch mit der Achslast und dienen nur als grober Anhaltspunkt für die Charakteristik des Federpakets.

Verwendete Abkürzungen:

-E = Einzelbereifung,

-Z = Zwillingsbereifung,

-S = Standardausstattung,

-V = verstärkte Ausstattung,

-RTW = Rettungswagen,

-Camper = Sven Hedin / Florida (nicht Alkovenaufbauten wie z.B. Karmann),

-Kombi = Pkw Kombi oder Kraftomnibus mit Sitzreihen hinten,

-RS = Radstand,

-16„ = 16“-Bereifung bei LT 40-55.

LT 4×4 sind nicht extra aufgelistet, da die Federpakete identisch sind mit den 4×2-Varianten des LT40 und 45. Wegen der Einzelbereifung der LT 4×4 sind die Federpakete entsprechend mit „E/Z“ gekennzeichnet.

Federpaket
Teilenummer
Länge [mm] Anzahl d.
Federlagen
Lagendicke an
Herzschraube [mm]
Federkraft
leer [N]
Federkraft
Volllast [N]
E/Z-Bereif. Kennzeichnung verbaut in verstärkt /
standard
Bemerkung
281 511 151 A 1212 2 10,9+15 2070 6030 E LT28 „GB S entfallen ohne Ersatz 281 511 151 D mit gleicher Kennung verwenden
281 511 151 B 1212 6 8+8+8+8+13+13 2100 7950 E Farbkennzeichnung LT28-31 alle V
281 511 151 C 1360 2 17+27 2300 10100 E 281 5C LT28-31 alle u. LT35E Kasten/Kombi mit Nutzlast 1,25t > V; LT35E Tiefladepritsche > S S/V
281 511 151 D 1212 3 9+8+15 2070 6030 E Teilenummer LT28-31 RTW S
281 511 151 G 1360 3 11,5+11,5+11,5 4860 7400 E 281 5G LT28-31 RTW, Camper S
281 511 151 J 1360 3 10+9+20 2300 7260 E Teilenummer LT28-31 Kombi > S; LT28-31 RTW verstärkte Federung > V; LT28-31 mit Nutzlast 1,25t > V V/S
281 511 151 K 1360 3 11,1+10,5+24 2300 10100 E Teilenummer LT35E Pritsche, Fahrgestell > S; LT28-31 u. LT35E Kasten/Kombi mit Nutzlast 1,25t > V V/S
281 511 151 L 1360 3 (+1)* 12+11+26 (+25)* 2700 10100 E Teilenummer LT28-31 > V; LT35E Fahrgestell, Pritsche, Tiefladepritsche, Kasten, Kombi > V; LT28-35 Doka mit Tiefladepritsche > S V/S
281 511 151 P 1360 2 15+22 2300 7260 E 281 5P LT28-31 Kombi > S; LT28-31 RTW verstärkte Federung > V; LT28-31 mit Nutzlast 1,25t > V V/S
281 511 151 Q 1360 2 16+24 2300 10100 E 281 5Q LT28 Kombi, Kasten, Fahrgestell, DoKa, Camper > V V
291 511 151 1360 2 14+21 2300 7950 Z Farbkennzeichnung LT35Z alle S
291 511 151 C 1360 4 11,1+9,8+9,8+23 2730 8485 Z 291 5C LT35Z Pritsche, Tiefladepritsche, Fahrgestell > V V
281 511 151 R 1360 3 E Farbkennzeichnung LT28 Kasten, Kombi, Fahrgestell, Doka, Camper S
293 511 151 AB 1360 2 (+1)* 17+28 (+25)* 2300 10100 E 293 5AB LT31-35E Pritsche > S; LT31-35E Kasten, Kombi, Fahrgestell, Doka > V V/S
291 511 151 D 1360 4 11,1+9,8+9,8+23 2730 11500 Z/E 291 5D LT40, LT40A (zGG 3,5t) > S S
291 511 151 M 1360 4 (+1)* 11,1+9,8+9,8+23 (+25)* 2730 11500 Z 291 5M LT40-45 Pritsche, Fahrgestell 16” > S S
293511151 B 1550 3 13+13+32 3900 12300 Z/E LT40-50 Pritsche, Fahrgestell > S; LT40-45 Doka > S; LT 40 Pritsche, Fahrgestell RS 3650; LT40 Pritsche / Fahrgestell 16” RS 3650 > S/V; LT45 DoKa 16” > S V/S
293511151 C 1550 3 13+13+32 3900 13700 Z/E LT40-50 Pritsche, Fahrgestell V entfallen, Ersatz durch 293511151 B
293511151 D 1550 3 13+13+32 2800 15125 Z LT50 Pritsche, Fahrgestell S entfallen, Ersatz durch 293511151 B
293511151 Q 1550 2 18+36 2550 15750 Z 293 5Q LT40-50 Pritsche, Fahrgestell, DoKa u. RS 3650 S
293511151 N 1550 3 (+1)* 14+14+36 (+25)* 2800 14000 Z 293 5N LT40-50 Pritsche, Fahrgestell, RS 3650, 16” V
293511151 R 1550 2 (+1)* 18+36 (+25)* 2550 15750 Z 293 5R LT40-50 Pritsche 16”, RS 3650 S
293511151 S 1550 2 (+1)* 20+38 (+25)* 2800 16580 Z 293 5S LT40-55 Pritsche, Fahrgestell, RS 3650, 16” V
293511151 T 1550 2 20+38 2800 16580 Z 293 5T LT45-50 DoKa, RS 3650 V
293511151 P 1550 3 14+14+36 2800 14000 Z 293 5P LT45-50 DoKa, RS 3650 V

* mit Zwischenklotz


Zusatzfedern

Bis 3/'86 wurden Blattfederpakete verbaut, die teileweise mit Zusatzfedern kombiniert wurden; außerdem kam an den Achsen eine Diagonalstrebe (sog. Panhardstab) zum Einsatz zur Weiterleitung der Querkräfte an der Achse.

Die Zusatzfedern sind zylindrisch ausgeführt aus geschäumten Polyurethan (PU). Sie sind an Aufnahmetellern am Rahmen angeschraubt. Ihr unteres Ende ist frei beweglich, sitzt aber bei entsprechender Achslast auf einem Aufnahmeteller auf, der am Achskörper angeschweißt ist.

Die Zusatzfedern gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, siehe unten. Da sich das Material auf Dauer auflöst und bei vielen alten LTs diese nur noch in bröseligen Fragmenten vorhanden sind, müssen sie ersetzt werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

- Einbau von originalen Zusatzfedern von VW, sofern noch erhältlich.

- Einbau von Schraubenfedern aus dem Pkw-Bereich (Opel Corsa). Funktioniert, aber von den Prüforganisationen (TÜV, Dekra,…) nicht unbedingt akzeptiert, da keine Freigabe.

- Einbau von sog. Aircells = geschlossenporige Zusatzfedern mit eingeschäumten Luftkammern. Diese Zusatzfedern sehen dem Original sehr ähnlich und werden von den Prüforganisationen akzeptiert. Das Material ist wesentlich haltbarer als das Original von VW. Die eingeschlossenen Luftkammern wirken wie eine Luftfederung und verbessern dadurch den Komfort. Aircells sind in verschiedenen Federhärten erhältlich. Bezug bzw. Kontakt, z. B. über Fa. OKO Wohnmobilbau-Teile-GmbH, Friedrichshafen.

Dazu gibt es hier Einzelheiten

Wichtiger Hinweis: Die Zusatzfedern dienen hauptsächlich der Komfortverbesserung. Sie können das Stützverhalten von ermüdeten Blattfedern nicht ersetzen. D.h. vor dem Einbau neuer Zusatzfedern unbedingt den Zustand der Blattfedern prüfen..

Ermüdete Blattfedern können in Fachbetrieben aufgeschmiedet werden und sind dann „runderneuert“.

Darüber gibt es hier Infomationen


Übersicht Zusatzfedern


VW Teilenummer Durchmesser mal Höhe [mm] eingebaut in Bemerkung
281 511 353 A 85 x 140 LT28-35 mit verstärkten Hinterachsfedern, LT40
283 511 353 A 85 x 140 LT28-31 mit verstärkten Hinterachsfedern entfallen, Ersatz ist 281 511 353 A
283 511 353 B 105 x 160 LT28-31 mit verstärkten Hinterachsfedern entfallen, Ersatz ist 281 511 353 A
291 511 353 E 110 x 150 LT45


Chris 02.01.19




zurück zu : Start , Wichtige Daten

 
start/wichtige_daten/daten_hinterachsfedern.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/18 10:13 von chris