Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
start:wichtige_daten:daten_lenkgestaenge [2019/12/29 12:05]
chris [Spurstangen]
start:wichtige_daten:daten_lenkgestaenge [2019/12/29 12:20] (aktuell)
chris [Lenkgestänge (Spurstangen und Schubstangen)]
Zeile 5: Zeile 5:
  
 Beim LT sind unterschiedliche Varianten an Spur- und Schubstangen verbaut. Für den Ersatzteilebedarf,​ insbesondere beim Austausch einzelner Kugelkopfgelenke,​ sind die genauen Ausführungen zu beachten. Daher sind sie hier in einer Übersicht zusammengetragen. Die Kugelkopfgelenke haben zum Anschluss ins Gestänge metrische Gewinde mit unterschiedlichen Größen und Steigungen, teilweise auch mit Linksgewinde. Zum Anschluss an die Achsschenkel und Lenkhebel haben sie einen Konus im Verhältnis 1/10, welcher mit einer Mutter festgezogen wird. Nicht einstellbare Kugelkopfgelenke sind fest mit dem Gestänge verpresst. Einstellbare Kugelkopfgelenke sind ins Gestänge eingeschraubt und werden dort durch eine Konterung oder eine Klemmung gegen Verdrehen / Verstellen gesichert. Die Befestigungsmutter des Konuszapfens wird immer mit einer Losdrehsicherung versehen, in aller Regel als Kronenmutter mit Splint oder als selbsthemmende Mutter. Beim LT sind unterschiedliche Varianten an Spur- und Schubstangen verbaut. Für den Ersatzteilebedarf,​ insbesondere beim Austausch einzelner Kugelkopfgelenke,​ sind die genauen Ausführungen zu beachten. Daher sind sie hier in einer Übersicht zusammengetragen. Die Kugelkopfgelenke haben zum Anschluss ins Gestänge metrische Gewinde mit unterschiedlichen Größen und Steigungen, teilweise auch mit Linksgewinde. Zum Anschluss an die Achsschenkel und Lenkhebel haben sie einen Konus im Verhältnis 1/10, welcher mit einer Mutter festgezogen wird. Nicht einstellbare Kugelkopfgelenke sind fest mit dem Gestänge verpresst. Einstellbare Kugelkopfgelenke sind ins Gestänge eingeschraubt und werden dort durch eine Konterung oder eine Klemmung gegen Verdrehen / Verstellen gesichert. Die Befestigungsmutter des Konuszapfens wird immer mit einer Losdrehsicherung versehen, in aller Regel als Kronenmutter mit Splint oder als selbsthemmende Mutter.
-Unmittelbarer Verschleiß ist meist die Folge defekter Gummibälge an den Gelenken, wodurch das Fett austritt und Schmutz eintreten kann. Die Gelenke bekommen dann Spiel, das man in der gesamten Lenkung spürt und welches das Fahrverhalten spürbar verschlechtert. Bei der Hauptuntersuchung wird in aller Regel die Unversehrtheit der Gummibälge kontrolliert,​ defekte Bälge werden in der Regel bemängelt und müssen ausgetauscht werden. Spürbares Spiel in den Kugelkopfgelenken wird grundsätzlich bemängelt.+Unmittelbarer Verschleiß ist meist die Folge defekter Gummibälge an den Gelenken, wodurch das Fett austritt und Schmutz eintreten kann. Die Gelenke bekommen dann Spiel, das man in der gesamten Lenkung spürt und welches das Fahrverhalten spürbar verschlechtert. Bei der Hauptuntersuchung wird in aller Regel die Unversehrtheit der Gummibälge kontrolliert,​ defekte Bälge werden in der Regel bemängelt und müssen ausgetauscht werden. Spürbares Spiel in den Kugelkopfgelenken wird grundsätzlich bemängelt. Weitere Infos dazu findet man [[start:​reparaturtips:​spurstange|hier:​ Spurstange, Staubmanschette erneuern, Kronenmuttern]].
  
 Spur- und Schubstangen können mit zwei verstellbaren Kugelkopfgelenken mit gegenläufigen Gewinden ausgerüstet sein. Dadurch kann man sie zum Einen stufenlos verstellen, zum Anderen muss nur jeweils die Verdrehsicherung des Kugelkopfes gelöst und der Konus nicht ausgepresst werden. Spur- und Schubstangen können mit zwei verstellbaren Kugelkopfgelenken mit gegenläufigen Gewinden ausgerüstet sein. Dadurch kann man sie zum Einen stufenlos verstellen, zum Anderen muss nur jeweils die Verdrehsicherung des Kugelkopfes gelöst und der Konus nicht ausgepresst werden.
Zeile 14: Zeile 14:
 {{ :​start:​wichtige_daten:​lenkung:​kugelkopf.jpg?​400 |}} {{ :​start:​wichtige_daten:​lenkung:​kugelkopf.jpg?​400 |}}
  
 +Da teilweise unterschiedliche Gewindesteigungen bei gleichem Gewindedurchmesser verbaut wurden, ist eine Kontrolle des Gewindes unbedingt erforderlich beim Austausch einzelner Kugelkopfgelenke. Da die Unterschiede mit ungeübtem Auge nicht gut erkennbar sind, selten eine Gewindelehre parat ist und auch ein einzelner Gewindegang mit dem Messschieber nur ungenau bestimmt werden kann, misst man am besten über mehrere Gewindegänge nach. Die "​Berge"​ des zu messenden Gewindeabschnittess markiert man sich am besten mit einem Lackstift. Die Steigung des Gewindes ergibt sich dann aus der gemessenen Länge am Gewinde durch die Anzahl der enthaltenen Gewindegänge,​ wenn man von Berg zu Berg misst. Also z.B. Länge 10mm : 10 Gewindegänge = Steigung 1mm, oder Länge 7,5mm : 5 Gewindegänge = Steigung 1,5mm. Der erste Berg ist dabei nicht mitzuzählen.
 ==== Schubstangen ==== ==== Schubstangen ====
  
 
start/wichtige_daten/daten_lenkgestaenge.txt · Zuletzt geändert: 2019/12/29 12:20 von chris