Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

start:reparaturtips:hinterachse_blattfedern_2-blatt_auf_3-blatt_modifizieren [2016/10/07 20:53] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== Zweiblattfeder zur Dreiblattfeder für die Hinterachse umbauen; Federtuning am Beispiel des KARMANN =====
 +
 +Bei allen älteren LT’s, egal welcher Aufbau, sind oftmals die Blattfedern der Hinterachse erlahmt. Der LT steht dann HINTEN sichtbar tiefer als Vorne. Die Folge ist ein „schwammiges Spurverhalten“,​ das sich besonders in **„Seitenwindempfindlichkeit“, ​ oder „auf die Seite geschoben werden, wenn man von einem LKW überholt wird“**. ​
 +
 +Somit stellt sich die Problemfrage:​
 +
 +-neue Federn, STANDARD , wie die alten?
 +
 +-gebrauchte Federn?
 +
 +-aufgearbeitete Federn (Wechsel von Zweiblatt- auf Dreiblattfedern)
 +
 +Neue „Standardfedern“ werden möglicherweise aufgrund der sofortigen absoluten Grenzbelastung,​ (konstruktionsbedingt?​) auch wieder schnell erlahmen.
 +
 +Bei gebrauchten Federn weiß man deren Zustand nicht.
 +
 +Die beste Lösung, auch wirtschaftlich gesehen, wird wohl die „Aufgearbeitete“ sein. Und dazu möchte ich hier meine Erfahrungen einbringen.
 +
 +----
 +
 +==== Zustand des Fahrzeugs im Federnbereich der Hinterachse ====
 +
 +Der KARMANN, an dem diese Reparatur durchgeführt wurde, verfügt nur über ein Gesamtgewicht von 3000 Kilo.
 +
 +Das LT28 Fahrwerk (Federbereich) ist m. E.  von den KARMAN - Leuten, viel zu schwach gewählt worden.
 + 
 +Der Abstand von der Feder bis zum Rahmen betrug nur 5 cm,  mit der Folge, dass die  Bulleneier (Zusatzfedern) in Rekordzeit unbrauchbar wurden.
 +
 +Die Vorderachse hatte kurz vorher bereits neue, verstärkte Federn eingebaut bekommen. Damit stand der LT, VORNE schon bedeutend höher.
 +
 +----
 +
 +==== Reparaturdurchführung ====
 +
 +Nachdem ich die Feder zerlegt hatte, musste ich feststellen,​ dass sogar die  **Stützlage durch Überlastung schon verbogen** ​ war.
 +
 +{{:​wiki:​hinterachse:​blattfeder:​blattfeder_getunt_zerlegt.jpg?​800|LTpit}}
 +
 +
 +{{:​wiki:​hinterachse:​blattfeder:​blattfeder_getunt_verbogene_stuetzlage_lt28.jpg?​800|LTpit}}
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +Deshalb war es notwendig, die Feder vernünftig zu verstärken. Ich habe mich für eine **__LT35__ Einblatt- Feder mit Stützlage entschieden**.
 +
 +Die Feder habe ich mir mit dem Winkelschleifer auf das passende Maß gebracht. Erklärungen über die Länge und Auswirken dazu erfolgen noch.
 +
 +Die Einblattfeder hat ja so Verbreiterungen. Die habe ich seitlich gerade gemacht und die Federaugenaufnahme weg geschnitten.
 +
 +Das Federblatt übernimmt die Funktion der Stützlage und sorgt gleichzeitig dafür, dass es nicht zu hart wird mit dem Federungskomfort.
 +
 +Dieses Blatt habe ich dann gegen die verbogene Stützlage getauscht. Das hat den Vorteil, dass die originalen Federbriden noch verwendet werden können.
 +
 +Die originale LT28 Feder war erstaunlicherweise nicht ermüdet und musste nicht "​gespreizt"​ werden.
 +
 +Die Lager in den Federaugen habe ich gegen gut erhaltene aus meinem Fundus getauscht. Wie das mit einfachen Mitteln machbar ist, schreibe ich in einem separaten Bericht.
 +
 +Dann noch passende Federklammern angefertigt und alles zusammen gebaut. So habe ich aus einer Zweiblattfeder eine vollwertige Dreiblattfeder gemacht. ​
 +
 +{{:​wiki:​hinterachse:​blattfeder:​blattfeder_getunt_fertig.jpg?​800|LTpit}}
 +
 +
 +
 +
 +----
 +
 +LTpit,​05.12.2014 08:36
 +
 +----
 +
 +__Ergänzend hierzu, sollte man auch dies kennen__:
 +
 +[[:​start:​reparaturtips:​Gummimetallager für hintere Blattferlagerung in die
 +Längsträger des Rahmens einbauen|Gummimetallager für hintere Blattfederlagerung in die
 +Längsträger des Rahmens einbauen, als PDF-Datei]] (Yan,​3/​2015)
 +
 +----
 +
 +====== ======
 +----
 +---//gerald 07:37, 27 March 2015 UTC//
 +----
 +
 +
 + \\
 +zurück zu : [[::​start|Start]] , [[:​start:​reparaturtips|Reparaturtips]]
  
 
start/reparaturtips/hinterachse_blattfedern_2-blatt_auf_3-blatt_modifizieren.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:53 (Externe Bearbeitung)