Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
start:reparaturtips:bremse_entlueftungsventil [2018/11/23 16:08]
gr
start:reparaturtips:bremse_entlueftungsventil [2019/03/23 13:46] (aktuell)
gr
Zeile 1: Zeile 1:
-_ + 
-=====  Entlüftungsschraube am Bremssattel/​Radbremszylinder abgebrochen / erneuern; Bremssattel prüfen, Bremsflüssigkeitwechsel,​ Entlüftung der Bremsanlage - Reihenfolge,​ ABS-Infos ​=====+=====  Entlüftungsschraube am Bremssattel/​Radbremszylinder abgebrochen / erneuern; Bremssattel prüfen =====
  
  
Zeile 7: Zeile 7:
 **Alle Arbeiten am Bremssystem sind sicherheitsrelevant und setzen entsprechende Vorkenntnisse voraus.** **Alle Arbeiten am Bremssystem sind sicherheitsrelevant und setzen entsprechende Vorkenntnisse voraus.**
  
 +Hier werden nur die "​mechanisch wichtigen Teile zum Bremssystem"​ beschrieben.
  
 ---- ----
Zeile 277: Zeile 277:
 ---- ----
  
-===== Warum Bremsflüssigkeitswechsel und was ist zu beachten ===== 
- 
- 
- 
- 
-__Bremsflüssigkeit hat folgende Aufgaben:​__ ​ 
-  * als Hydraulikfluid den im Hauptzylinder erzeugten Druck möglichst verlustfrei an die Bremszylinder weiterzuleiten,​ 
-  * Die Pedalkraft entsprechend der Kolbenflächenverhältnisse angepasst an die verschiedenartigen Bremssysteme zu übersetzen,​ 
-  * Die beweglichen Teile des Hydrauliksystems zu schmieren, 
-  * Abrieb aufzunehmen,​ 
-  * Die Teile des Hydrauliksystems vor Korrosion zu schützen durch Bindung von Wasser, 
-  * Blasenbildung zu vermeiden durch Lösen eingedrungener Luft. 
- 
-Durch die starke Beanspruchung (hohe Drücke, stark wechselnde Temperaturen und seiner hygroskopischen Eigenschaften,​ Eintrag von Abrieb) erfährt die Bremsflüssigkeit eine Alterung, die ihre Eigenschaften verschlechtert. 
- 
-  * Luft/Wasser gelangen in das Bremssystem,​ weil es nicht 100%ig dicht ist (Wasser/​Luft kann z.B. durch die Bremsschläuche bzw. am Bremssattel oder dem Bremsflüssigkeitsbehälter in das System gelangen) und werden gebunden. Dadurch sinkt aber der Siedepunkt und die Ausgasungstemperatur,​ beim Heißbremsen entstehen Gasblasen, 
-  * Abrieb verschlechtert die Schmierungseigenschaften,​ 
-  * Hoher Wassergehalt senkt die antikorrosive Wirkung der Bremsflüssigkeit. 
- 
-- Gasblasen im System bewirken einen Anstieg der Kompressibilität der Bremsflüssigkeit,​ weil Gase um Größenordnungen stärker kompressibel sind als Flüssigkeiten. Damit wird der Hub des Hauptbremszylinders nicht mehr verlustfrei übertragen. **Die Bremswirkung ist verringert, in krassen Fällen nicht mehr vorhanden ("​Durchfallen"​ des Pedals)**. 
- 
----- 
- 
-===== Bremsflüssigkeit prüfen ===== 
-Dazu gibt es z. B. dieses Prüfgerät. Einfache Handhabung; ca.6 € 
- 
- 
-{{:​wiki:​bremse:​entlueftung:​bremsfluessgkeitstester1.jpg?​400|}} 
- 
-{{:​wiki:​bremse:​entlueftung:​bremsfluessgkeitstester1a.jpg?​800|}} 
- 
- 
-Gemessen wird im Bremsflüssigkeitsbehälter,​ dazu 
- 
--Schutzkappe vom Prüfgerät abziehen, 
- 
--und diese 2 Kontaktstifte in die Bremsflüssigkeit „tunken“. 
- 
-Ablesung/​Auswertung nach aufgedruckter Anweisung auf dem Gerät. 
- 
-Angegebene Toleranz für Schrauber ist o.k. 
- 
- 
----- 
- 
- 
-==== Alterung der Bremsflüssigkeit ==== 
-  
-Nach dem oben Gesagten ist klar, dass **Bremsflüssigkeit altert**. Im Betrieb, aber auch im Stillstand. **Daher ist sie ein Verschleißteil und bei Bedarf zu wechseln**. 
- 
-Ab einem Wassergehalt von über 3,5% sollte die Bremsflüssigkeit gewechselt werden, da ihr Siedepunkt dann schon gefährlich herabgesetzt ist und die Gefahr von Gasblasenbildung und damit dem Ausfall der Bremswirkung besteht. 
- 
-Den Wassergehalt oder Siedepunkt von Bremsflüssigkeit zu messen kann man als einfacher „Schrauber“ nicht ohne zusätzliche Gerätschaft;​ deshalb ist den Werkstätten schon seit Jahren vorgeschrieben,​ die Bremsflüssigkeit nach 2 Jahren zu überprüfen und gegebenenfalls zu wechseln! 
- 
-Bei angestiegenem Wassergehalt besteht weiterhin erhöhter Verschleiß durch Korrosion und die dann auch angefallenen Abrieb-Partikel. Auch daher sollte man die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre erneuern. 
- 
----- 
- 
-**Wichtige Hinweise** ​ 
- 
-- Durch das häufige Pumpen im Entlüftungsvorgang mit dem maximalen Hub, über den normalen Bremspunkt hinaus, kann der Hauptbremszylinder,​ bzw. die Dichtungen des Kolbens, nachhaltig geschädigt werden. ​ 
- 
-- Durch heftiges Pumpen kann an den Gewinden der Entlüfterschrauben im Extremfall beim schnellen Entlasten des Bremspedals wieder Luft eingesaugt werden. 
- 
-**Zur Vermeidung das Pedal langsam entlasten** 
- 
- 
----- 
- 
- 
-==== Welche Bremsflüssigkeit ==== 
- 
-**NUR Bremsflüssigkeit mit DOT 4 Spezifikation verwenden** 
- 
-__Hinweis__ 
- 
--Bremsflüssigkeit ist GIFTIG, daher Entsorgung als Sondermüll,​ 
- 
--reagiert aggressiv auf Lacke, daher verschüttete Flüssigkeit sofort weg wischen, ​ 
- 
--unbedingt BEIM Zurückdrücken der Bremskolben/​Radbremszylinder darauf achten, dass keine Bremsflüssigkeit (weil irgendwann aufgefüllt) aus dem Ausgleichsbehälter austritt, 
- 
--nur soviel kaufen, wie man benötigt! Weil sie hygroskopisch (wasseranziehend) ist, ist sie nur bedingt lagerfähig. Wenn man nicht weiß, wann man den Rest braucht, ENTSORGEN!! 
- 
-[[start:​wichtige_daten:​daten_bremsfluessigkeit|weitere Informationen]] 
- 
- 
----- 
- 
-===== Entlüftungsvorgang ===== 
- 
-**Das Ersetzen der Bremsflüssigkeit bekommt man für 30 € plus Materialkosten(die man ohnehin hat). Man sollte sich deshalb schon überlegen, ob man das selbst macht**! 
- 
--entspechende Menge Bremsfüssigkeit bereitstellen 
- 
--alle Entlüftungsventile müssen funktionsfähig sein 
- 
--den Vorratsbehälter durch Öffnen eines Entlüftungsventil __FAST__ leerlaufen lassen und dieses anschließend wieder schließen 
- 
--neue Bremsflüssigkeit auffüllen und während des Entlüftens sicherstellen,​ damit der Behälter immer gefüllt bleibt 
- 
----- 
- 
-**Hinweis** 
- 
-Die Füllmarke (MAX) ist nur für Bremssystem mit NEUEN Bremsbeläge/​Bremsscheiben/​Trommeln so vorgesehen. 
- 
-Falls diese zum Teil bereits eingebaut waren, __DARF der PEGEL nicht so hoch sein__!, weil sonst bei der nächsten Demontage dieser Teile, die Bremsflüssigkeit aus dem Behälter gedrückt wird (schwere Lackschäden!). 
- 
- 
----- 
- 
- 
- 
- 
-- Durch langsames Pedaldpumpen Druck im Bremssystem aufbauen. 
- 
-- Entlüfterschraube bei aufgestecktem Schlauch der Entlüfterflasche ca. 1/8 Umdrehung öffnen; am "Ende des Pedaldrucks"​ Ventil wieder schließen. 
- 
-- Vorgang wiederholen,​ bis keine Luft mehr aus dem Entlüftungsventil austritt; verbrauchte(alte) Bremsflüssigkeit ist meist "​dunkler"​. So kann man auch erkennen, ob die neue Bremsflüssigkeit am Ventil "​angekommen"​ ist. 
- 
-**Hinweis** 
- 
-Alte Bremsflüssigkeit muss gesamt erneuert werden, weil sie in ihrem "​Zeitgebrauch"​ bereits einiges an "​Wasser"​ aufgenommen hat! 
- 
--Entlüftungs-Reihenfolge , s. o. 
- 
-**__[[start:​reparaturtips:​bremsenentluefter|Weitere Informationen zum "​Werkzueg"​ dazu, sind "​hier"​ zu finden]]__** 
- 
----- 
- 
-An diesem Beitrag waren auch LT-Harry, KvB, Hr(CH) und Christian aus Kiel beteiligt. 
- 
----- 
- 
-===== Entlüftungsreihenfolge ===== 
- 
- 
-Die **Befüllung des Bremssystems** ist in der Reihenfolge und in der zur Entlüftung durchzuspülenden Flüssigkeitsmenge technisch bedingt **vorgeschrieben**;​ für einen "​Wechsel der Bremsflüssigkeit nach VAG-Vorschrift"​ benötigt man etwa 2.5l . 
- 
-^  Reihenfolge ​ ^  Ort  ^  Spülmenge ^  Bemerkung ​ ^ 
-|  1  |  Radbremszylinder hinten rechts ​ |  500ml  |  Feder Bremskraftregler betätigen ​ | 
-|  2  |  Radbremszylinder hinten links  |  500ml  |  Feder Bremskraftregler betätigen ​ | 
-|  3  |  Bremskraftregler ​ |  100ml  |  -  | 
-|  4  |  Bremssattel vorne rechts unten  |  500ml  |  -  | 
-|  5  |  Bremssattel vorne rechts oben  |  100ml  |  -  | 
-|  6  |  Bremssattel vorne links unten  |  500ml  |  -  | 
-|  7  |  Bremssattel vorne links oben  |  100ml  |  -  | 
- 
-Die hier aufgezeigten Spülmengen sollen im einwandfreien Entlüftungsvorgang dem System am entsprechenden Entlüftungsventil entnommen werden. Damit ist garantiert, dass bis "​dorthin"​ keine alte Bremsflüssigkeit/​Luft in diesem Bereich ist. Fachleute wissen natürlich, dass es auch "​anders"​ geht. 
  
 **Besondere Hinweise:** **Besondere Hinweise:**
Zeile 450: Zeile 300:
  
 ---- ----
----//​gerald ​15:08, 23 November 2018 UTC// +---//​gerald ​12:46, 23 March 2019 UTC//
 ---- ----
  
 
start/reparaturtips/bremse_entlueftungsventil.txt · Zuletzt geändert: 2019/03/23 13:46 von gr