Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

start:aus_umbauanleitungen:scheinwerferreinigungsanlage [2016/10/07 20:53] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== Scheinwerferreinigungsanlage =====
 +
 +Anlage im Betrieb
 +
 +{{:​wiki:​scheinwerferreinigungsanlage:​lt_334.jpg?​|in Betrieb}}
 +
 +==== benötigte Werkzeuge ====
 +
 +-Bohrmaschine
 +  ​
 +-Metallbohrer 3 mm und 7 mm, am besten HSS Bohrer ​
 + 
 +-Stufenbohrer bis 30 mm
 + 
 +-Senker über 22 mm Durchmesser ​
 + 
 +-Anschlagwinkel 100 mm lang
 +  ​
 +-Hammer ​
 +
 +-Körner
 +
 +-Holzklotz, ca. 100/30/30 zum unterlegen beim Körnen des Frontblechs
 +
 +-Bleistift
 +
 +==== Montageanleitung ====
 +
 +Für die Angaben zur Elektrik bitte bei Baujahren vor 1993  Schaltplan kontrollieren,​ da meiner aus 1996 ist!
 +
 +
 +1. Ablagefächer unten rechts, unter Armaturenbrett demontieren
 +
 +2. Kleinen Wasserbehälter demontieren.
 +
 +3. Montage des Querträgers ( Schräge nach hinten )für den großen Wasserbehälter. Mit zwei M8x ca. 20mm Schrauben, Löcher vorhanden
 +
 +{{:​wiki:​scheinwerferreinigungsanlage:​lt_341.jpg?​|Positionierung des Waschwasserbehälters}}
 +
 +
 +4. Kabel und Schlauch für kleine Wasserpumpe (am großen Behälter unter Frontscheibe) montieren. Spritzwasserschlauch Innendurchmesser 10mm ( Länge 2,5 Meter ) durch vorhandenes Loch im waagerechten Frontblech führen ( hängen lassen, später abschneiden)
 +
 +5. 4,0 Massekabel braun (große Wasserpumpe )hinter dem Behälter zum Massepunkt unter dem rechten Blinker reinstecken
 +
 +6. Den großen Wasserbehälter in Querträger mit drei Blechschrauben montieren. ​
 +
 +7. Das dicke rote 4,0 Kabel vom Pumpenmotor ( Behälter ) zum Sicherungskasten unter dem Armaturenbrett entlang führen.
 +
 +==== Relaisträger bestücken ==== 
 +
 +1. Pumpenkabel ( Behälter )rot 4,0 auf Relaisplatz 2
 +
 +2. Massekabel braun 0,5 von Relaisplatz 6 an Massepunkt hinter Sicherungskasten
 +
 +3. Kabel rot 4,0 von Relaisplatz 8 an H5 an Sicherungskasten
 +
 +4. Kabel grün/rot von Relaisplatz 4 an G2 an Sicherungskasten
 +
 +5. Kabel schwarz/​weiß von Relaisplatz 5 an G10 an Si-Kasten
 +
 +==== Düse einsetzen ====
 +
 +Nun müssen nur noch die Löcher für die Düsen, nach der Skizze gebohrt werden, ich musste die kleinen Löcher ein wenig nach feilen, hat vielleicht nicht ganz genau gepasst. ​
 +
 +Bohrschablone
 +
 +{{:​wiki:​scheinwerferreinigungsanlage:​lt_344.jpg?​|Bohrschablone}}
 +
 +Position der Bohrlöcher(vorgebohrt) am LT
 +
 +{{:​wiki:​scheinwerferreinigungsanlage:​lt_335.jpg?​|Position der Bohrlöcher(vorgebohrt) am LT}}
 +
 +Bohrlöcher sind fertig
 +
 +{{:​wiki:​scheinwerferreinigungsanlage:​lt_337.jpg?​|Bohrlöcher sind fertig}}
 +
 +Am besten körnt man die Löcher zu zweit an, da man den Holzklotz dahinter halten muss, damit das Blech keine Beulen bekommt.
 +
 +1. Die Düsen montieren die Schläuche anschließen und schon ist die Anlage betriebsbereit.
 +
 +2. Gebohrte Löcher grundieren und lackieren
 +
 +Alle Angaben ohne Gewähr!!
 +
 +----
 +
 + ​thommyLT35 am 18. Dezember 2011 15:00:10:
 +
 +
 +
 +-----
 + 
 +
 +====== ======
 +----
 +
 + \\
 +zurück zu : [[::​start|Start]] , [[:​start:​aus_umbauanleitungen|Aus und Umbauanleitungen]]
  
 
start/aus_umbauanleitungen/scheinwerferreinigungsanlage.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:53 (Externe Bearbeitung)