Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

start:aus_umbauanleitungen:nachruestung_ladedruckanzeige [2016/10/07 20:53] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== Nachrüstung der Ladedruckanzeige =====
 +
 +Da der Turbo nicht so in die Sitze drückt, wie man es aus dem Rennsport
 +kennt, ich aber trotzdem einen Überblick über den Ladedruck haben wollte,
 +habe ich mich an die Nachrüstung einer Ladedruckanzeige gemacht.
 +
 +----
 +
 +==== Was man braucht ====
 +
 +-Ladedruckanzeige(LDA) 52mm Einbau
 +
 +-T-Stück für 4-6mm Schlauch
 +
 +-Schlauch, ca.2,5m, 4-6mm, ich habe genommen: **Festo PUN-6x1**
 +
 +-Halbrundfeile
 +
 +-Kabelbinder
 +
 +----
 +
 +=== Zeitbedarf ===
 +
 +Ca. 1 Stunde
 +
 +----
 +
 +==== Umrüstung ====
 +
 +Als erstes habe ich die Motorabdeckung und den Kühlergrill entfernt.
 +Der Festo Schlauch ist recht starr, so das man ihn gut von vorne durch zum Motorraum
 +stecken kann. Ich habe ihn parralel zum Unterdruckschlauch vom BKV verlegt.
 +Ein Einführen ist durch die Starre auch in bereits "​besetzte"​ Durchführungen gut möglich.
 +
 +----
 +
 +{{:​cimg2748_640x480_.jpg|}}
 +----
 +
 +
 +Nun wir eine verschlossene Blindkappe entfernt. Ich habe die Technik des Enfernens nicht
 +verstanden und deshalb die Kappe mit Bohrungen zersiebt und dann die Teile Stück für Stück
 +ausgebrochen. Anschliessend die Kanten mit der Feile geglättet.
 +----
 +
 +{{:​cimg2746_640x480_.jpg|}}
 +----
 +
 +
 +Nun wird noch die Beleuchtung angeklemmt und der Schlauch fest auf das Anzeigeinstrument geschoben. Etwas Spüliwasser hilft hier. Instrument einbauen -> Sieht schon gut aus =)
 +
 +----
 +
 +{{:​cimg2751_640x480_.jpg|}}
 +----
 +
 +
 +Jetzt wird der Schlauch bis zur LDA verlegt. Geht gut am Gaszug lang. Hier kann man
 +den Schlauch schön mit Kabelbindern fixieren.
 +Nun wird der Schlauch zur LDA gekappt und das T-Stück eingebaut. Hier hilft wieder
 +Spüliwasser.
 +
 +Fertig sieht das ganze dann so aus:
 +----
 +
 +{{:​cimg2749_640x480_.jpg|}}
 +----
 +
 +Nun habe ich immer einen Überblick, was mein Lader da gerade so macht.
 +----
 +Björn, 2014/02/14 07:39
 +
 +----
 +
 +===== andere Leitungsführung =====
 +
 +Wem diese Leitungsführung nicht dicht genug erscheint, weil dann eine Dritte mit aufgenommen wird(zusätzliche,​ dauerelastische Plastikdichtmasse erforderlich),​ kann natürlich ein Extra-Loch, 8- mm, dafür bohren und dazu eine Kabeldurchführungstülle einbauen. Diese Blechdurchführungen dichten sehr gut, wenn sie umlaufend anliegen und das geht nur wenn nur ein Kabel/​Zug/​.... durchgeführt wird.
 +
 +{{:​wiki:​leitungsverlegung_elektrik_schlauch_zuege:​ladedruckanzeige_schlauchleitung.jpg?​350|}}
 +{{:​wiki:​leitungsverlegung_elektrik_schlauch_zuege:​ladedruckanzeige2_schlauchleitung.jpg?​350|}}
 +
 +[[start:​reparaturtips:​leitungsverlegung_elektrik_schlaeuche_zuege|Details dazu gibt es "​hier"​.]]
 +
 +
 +(Auszugsweise aus Forumsbeitrag Peter aus ODW am 11. April 2016 14:38:42: )
 +
 +
 +----
 +---//gerald 15:10, 13 April 2016 UTC//
 +
 +----
 +
 +
 + ​\\ ​
 + \\
 +zurück zu : [[::​start|Start]] , [[:​start:​reparaturtips|Reparaturtips]]
 +
 +
 +
 +
 +
  
 
start/aus_umbauanleitungen/nachruestung_ladedruckanzeige.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:53 (Externe Bearbeitung)