Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
start:reparaturtips:keilriemenwechsel [2016/11/08 08:10]
gr [Keilriemenwechsel/-spannung]
start:reparaturtips:keilriemenwechsel [2017/11/22 13:05] (aktuell)
gr
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Keilriemenwechsel an der Lichtmaschine ​======+===== Keilriemenwechsel an der Lichtmaschine =====
  
 Sie ist an einem "​Halter",​ der am Motor festgeschraubt ist, angebracht. ​ Sie ist an einem "​Halter",​ der am Motor festgeschraubt ist, angebracht. ​
Zeile 21: Zeile 21:
 -dem Spannbügel,​ den es in 2 Grundsatz-Versionen gibt; **ohne (s. o.) und mit Verzahnung(s. u.)** -dem Spannbügel,​ den es in 2 Grundsatz-Versionen gibt; **ohne (s. o.) und mit Verzahnung(s. u.)**
  
-{{:​wiki:​elektrik:​lichtmaschine:​lichtmaschine_1_spannbuegel_verzahnt.jpg?​400|}} +{{:​wiki:​elektrik:​lichtmaschine:​lichtmaschine_1_spannbuegel_verzahnt.jpg?​400|}}{{:​wiki:​elektrik:​lichtmaschine:​lichtmaschine_1_einstellschraube_ltpit.jpg?​400|}}
- +
-{{:​wiki:​elektrik:​lichtmaschine:​lichtmaschine_1_einstellschraube_ltpit.jpg?​400|}}+
  
 ---- ----
  
-==== Keilriemenwechsel/​-spannung ====+==== Keilriemenwechsel/​-spannung ​und prüfen ​==== 
 + 
 +Die richtige Keilriemenspannung ist, wenn man an der längsten Keilriemenseite den Keilriemen, mittig, ​ mit dem Daumen ca. 1cm durchdrücken kann. 
 + 
 +=== Ausbau ​===
  
 -die lange Schraube am Halter(Motor) lösen -die lange Schraube am Halter(Motor) lösen
Zeile 41: Zeile 43:
  
 [[start:​wichtige_daten:​daten_zahn_antriebsriemen|Keilriemendaten]] [[start:​wichtige_daten:​daten_zahn_antriebsriemen|Keilriemendaten]]
 +
 +----
 +
 +=== Einbau ===
  
 -Neuen Keilriemen wieder durch das Lüfterrad fädeln, bis es auf der Kurbelwellenkeilriemenscheibe sitzt. Dort gehört der Riemen normalerweise in die motorfernste Nut direkt beim Lüfterrad -Neuen Keilriemen wieder durch das Lüfterrad fädeln, bis es auf der Kurbelwellenkeilriemenscheibe sitzt. Dort gehört der Riemen normalerweise in die motorfernste Nut direkt beim Lüfterrad
Zeile 48: Zeile 54:
 -Spannschraube anbringen und gut handfest anziehen -Spannschraube anbringen und gut handfest anziehen
  
--Reifenhebel/​Montiereisen/​Stück Dachlatte ö.ä., zum Spannen des Keilriemens an der Unterseite ansetzen und Keilriemen spannen und Spannschraube festziehen+---- 
 + 
 +=== Keilrienspannung einstellen/​überprüfen === 
 + 
 +-**Reifenhebel/​Montiereisen/​Stück Dachlatte ö.ä., zum Spannen des Keilriemens an der Unterseite ansetzen und Keilriemen spannen und Spannschraube festziehen** 
 + 
 +----
  
 -**bei der "​verzahnten Version"​ sollte man auch so verfahren, um eine Überbeanspruchung des "​Zahnwerks"​ zu vermeiden**,​ d. h. nur die Voreinstellung machen. -**bei der "​verzahnten Version"​ sollte man auch so verfahren, um eine Überbeanspruchung des "​Zahnwerks"​ zu vermeiden**,​ d. h. nur die Voreinstellung machen.
  
--Keilriemen sollte an der längsten "​SEITE"​ maximal 1 cm durchzudrücken sein; wenn das nicht so ist, Vorgang wiederholen+-**Keilriemen sollte an der längsten "​SEITE"​ maximal 1 cm durchzudrücken sein**; wenn das nicht so ist, Vorgang wiederholen
  
-__Hinweis__+----
  
--Keilriemen mit zu GROSSER Spannung führen zu Lagerschäden an der Lichtmaschine (Keilriemenspannung neu einstellen)+=== Einstellungsfehler ===
  
--Keilriemen mit ZU WENIG Spannung führt ​zum "​Durchrutschen",​ d. h., die Lichtmaschine ​lädt nicht (Batterie wird nicht geladenund der Riemen "​verglast"​ (wird unbrauchbar). Man hört es auch: **"DER KEILRIEMEN qietscht/​pfeift"​ im kalten Zustand**; nervig!!+-**Keilriemen mit zu GROSSER ​Spannung** führt ​zu Lagerschäden an der Lichtmaschine (Keilriemenspannung neu einstellen)
  
-**Hier hilft nur ein Austausch des Keilriemens**;​ die angebotenen Mittel(Sprays) helfen ​meistens ​nur kurzfristig,​ lösen aber nicht das Problem!+-**Keilriemen mit ZU WENIG Spannung** führt zum "​Durchrutschen",​ d. h., die Lichtmaschine lädt nicht (Batterie wird nicht geladen) und der Riemen "​verglast"​ (wird unbrauchbar). Man hört es auch: **"DER KEILRIEMEN qietscht/​pfeift"​ im kalten Zustand**; nervig!! 
 + 
 +**Hier hilft nur ein Austausch des Keilriemens**;​ die angebotenen Mittel(Sprays) helfen nur kurzfristig,​ lösen aber nicht das Problem! 
 + 
 +---- 
 + 
 +__Hinweis__
  
--häufig wird die Laufleistung der Lichtmaschine und der Riemenscheiben vergessen; auch sie sind zu prüfen und bei entsprechendem Verschleiß auszutauschen. Übermäßiger Verschleiß macht sich bei neu, richtig montiertem Keilriemen dadurch bemerkbar, dass er nach kurzer Zeit wieder ​anfängt ​anfängt zu "​Pfeifen/​Quiteschen"​ und auch eine Nachspannung nicht dauerhaft zum Erfolg führt.+-häufig wird die **Laufleistung der Lichtmaschine und der Riemenscheiben vergessen**; auch sie sind zu prüfen und bei entsprechendem Verschleiß auszutauschen. Übermäßiger Verschleiß macht sich bei neu, richtig montiertem Keilriemen dadurch bemerkbar, dass er nach kurzer Zeit wieder anfängt zu "​Pfeifen/​Quiteschen"​ und auch eine Nachspannung nicht dauerhaft zum Erfolg führt.
  
--auch kann ein " **überalteter Keilriemen** " die Ursache sein! Dieser ist durch Verschleiß an den Flanken schmaler und liegt daher auf den Grund der Riemennut, sodass sich keine Keilwirkung einstellen kann und er rutscht+-auch kann ein " **gebrauchter/​überalteter Keilriemen** " ​, aus altem Reservebestand, ​die Ursache sein! Dieser ist durch Verschleiß an den Flanken schmaler und liegt daher auf den Grund der Riemennut, sodass sich keine Keilwirkung einstellen kann und er rutscht. Ein gebrauchter*/​überlagerter Keilriemen gehört in den Müll(*nach entsprechender Laufleistung).
  
 ---- ----
Zeile 127: Zeile 145:
 ====== ====== ====== ======
 ---- ----
----//gerald 12:4328 September 2014 UTC//+---//gerald 12:0522 November 2017 UTC//
 ---- ----
  \\  \\
 
start/reparaturtips/keilriemenwechsel.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/22 13:05 von gr