Re: Benzinpumpe Umbau auf extern: Motor (DL) stirbt unter Last


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von ltpit (Peter) am 26. November 2023 17:44:50:

Als Antwort auf: Re: Benzinpumpe Umbau auf extern: Motor (DL) stirbt unter Last geschrieben von Matthias MM am 26. November 2023 10:08:39:

Hallo Gemeinde! Habe gemäß dem Wiki Beitrag https://www.lt-forum.de/dokuwiki/doku.php?id=start:aus_umbauanleitungen:benzinpumpe_intern_auf_eine_externe_tauschen_ch-motor
auf die im Beitrag genannte externe Benzinpumpe Pierburg 53 umgebaut. Denke mal es spielt hier keine Rolle, dass ich einen DL statt CH Motor habe.
Läuft im Leerlauf prima, fährt auch prima die ersten ein/zwei Kilometer aber dann geht er aus mit ruckeln. Mach dem ausrollen läuft er wieder für ein paar hundert Meter, dann dasselbe.
Es steht im Beitrag es muss ein Bypass eingebaut werden, den hab ich nicht da ich dachte das geht über den Rücklauf auch so da die alte Tauchpumpe auch keinen hatte. Definitiv bekommt er keinen Sprit, kann es sein dass sich die Pumpe wegen zu hohen Druck abschaltet? Bypass - welchen Reduzierung muss rein oder welches Rückschlagventil? Wo bekommt man das?
Danke !!
Nabend Mathias
Ich würde einfach mal den Tankdeckel weg lassen und nur einen Lappen in die Tanköffnung stecken.
Wenn auf deinem Tank das Belüftungsventil defekt ist, kommt es genau zu den von dir beschriebenen Problemen.
Wenn der Motor mit Lappen läuft hast du den Verursacher gefundenen
Gruß Peter
Nachtrag:Ich würde e es für möglich halten das der Dl. Motor mit einer Pumpe mit 0,15 bar Druck nicht zurecht kommt. Vergleichbare aus der Vergasermotore aus der Bauzeit deines Dl. Arbeiteten mit 0,45 bar. Zum Beispiel der Audi 80.
Danke Peter! Den Tank hab ich überholt und das Überdruckventil ist neu. Die Entlüftung ist separat ohne Ventil direkt oben am Tankstutzen angeschlossen. Auch hier neuer Schlauch. Trotzdem beim ersten absterben den Tankdeckel reflexartig geöffnet , war nichts. Vermutlich die falsche Pumpe gekauft, das macht mehr Sinn. Ich hätte vielleicht besser vorher mal recherchieren sollen…
Gruß Matthias

Noch ein Tip.
Der Ch. Vergaser hat am Vergaseroberteil im Rücklaufrohr eine Drossel verbaut.Nimmt man einen Vergaser aus anderen Pkw dieser Zeit laufen diese Vergaser nicht im Ch Motor. Denke mal das es mit dem Pumpendruck zu tun hat.
Vieleicht versuchst du es mal mit einer reduzierung des Rücklaufs. Gut eignen sich Vergaserdüsen aus dem Mopedbereich zum testen.

Gruß Peter



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten