Re: Micha Mz - ich glaube du hast meinen Text nicht gelesen.


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Andreas aus HH am 09. September 2022 13:19:47:

Als Antwort auf: Micha Mz - ich glaube du hast meinen Text nicht gelesen. geschrieben von HansK am 09. September 2022 07:57:29:

Moin liebes Forum,
ich habe da mal eine Frage zum tauschen der Radbolzen.
Im Wiki ist es zwar schön bebildert, aber leider nur mager beschrieben.
Ich hatte ja unter "Reife(n) Leistung beschrieben, was ich neulich bei ATU erlebt habe (320 Nm statt 200 Nm auf den Radschrauben).
ATU hat den Fehler eingestanden und wird mir vorn neue Radschrauben und hinten neue Radbolzen und Muttern montieren. Was mit den Felgen ist, sehen wir nach der Demontage.
Jetzt stellt sich mir die Frage, wie sie die alten überzogenen Radbolzen entfernen sollten.
Man könnte sie mit einem Hammer rausschlagen oder mit einem Abzieher rausdrücken. Oder geht etwa nur ausbohren?
Ich wäre ja für rausdrücken, da ich annehme, dass das für das Radlager besser ist.
Wie machen es die LT-Kundigen?
Gruß,
Hans

Moin, mir ist ja vor Wochen ein Radbolzen hinten abgerissen, ich wollte ja sowieso die Bremsen neu machen, ich konnte den Bolzen leicht mit einen Dorn und Hammer rausschlagen, dann hat mir ein Lt freund angeboten das er noch Radbolzen hat aber gebraucht, bin denn hingefahren und er musste sie rausdrücken, weil die fest drin sind. Ich bin auch der Meinung das man die nicht so einfach reinbekommt, wenn die Bremse drin ist, ich hatte das nicht probiert, aber es kam mir sehr eng vor.

Gruss Andreas



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten