Re: Frontscheibe Dichtung- neu und trotzdem undicht


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Marcel(NL) am 14. September 2020 14:16:37:

Als Antwort auf: Re: Frontscheibe Dichtung- neu und trotzdem undicht geschrieben von LukeLT83 am 12. September 2020 00:24:21:

Hoi Luke,

Deine Untersuchung kann ich nur bestätigen!
In den unteren Ecken rostet der LT ja immer sehr stark. Da gibt es hier 100.001 verschiedene Erklärungen und Theorien (Kondenswasser, oben undicht, etc.).
Ich hatte auch das Problem und habe alles mit eingebauter Scheibe repariert, da es nicht so stark war, ich nur ein kleines Loch hatte und so an alles ran kam, als ich mit Haken und Surftauen die äußere Gummilippe weit hoch gezogen habe.
Nach der Reparatur war natürlich deutlich, dass ich die ganze Scheibe/Gummi mit „Sikaflex 710 Lastomeer Butyl“ behandelt habe.
Auch dafür habe ich dann Stueck-fuer-Stueck lokal die Gummilippe geliftet:

…und ja….was ich auch gemacht habe….in den unteren Ecken geht die innere Gummilippe nicht über den Rand, wodurch Wasser von der Regenrinne über die Frontscheibe an der Seite zwischen A-Säule und Scheibe dann unter das Gummi gelangt und dann letztlich unten „innen aufgefangen wird“.
Es gibt auf dem Internet sogar Seiten die hier von einem Konstruktionsfehler von VW sprechen:
die Beugung ist zu stark.

Ich habe es so gelassen und eben, wie gesagt, die ganze Lippe rundherum so richtig mit Butyl vollgespritzt. Butylkit hat die Eigenschaft, dass dieser „nie richtig“ aushärtet und sich bei Druck weiterverformt.
Alles ca. 5 Jahre her….noch bis heute keine Probleme mehr!

Viele Gruesse,
Marcel



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten