Re: Auflastung nach Fahrgestellnummer


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von m-racer am 06. November 2019 09:59:26:

Als Antwort auf: Auflastung nach Fahrgestellnummer geschrieben von LockX am 06. November 2019 09:26:30:

Hi,
also unser LT ist auf 3000kg aufgelastet mit folgender Fahrgestellnummer: WV2ZZZ28ZCH001xxx
Die Auflastung ist in der Zulassungsbescheinigung eingetragen, allerdings ohne eine Änderung der Achslasten von 1500/1680.
Aber die Dokumentation habe ich in papierform und eine neue Plakette wurde auf der Beifahrerseite angebracht.
Bei Bedarf kann ich die Unterlagen abfotografieren und per Mail zusenden...
Gleichzeitig wurde auch von VW eine Erhöhung der Anhängelast auf 2000kg genehmigt. Dies war wohl eine "Ausnahme", wie es sich in der Dokumentation liest, weil VW klar darauf hinweist, dass es nicht gut ist :)
Der Vorbesitzer hat die Maßnahmen getroffen, damit er wohl sein Boot an die Mosel ziehen konnte.
Will mir gar nicht vorstellen in welchem Tempo das wohl passiert ist... :)

Gruß
Taner

Guten Tag!
Zur Auflastung enthält das Wiki
"Vorderachlasterhöhung ist auf 1650 kg durch Einbau der verstärkten Vorderachsfedern ... erst ab Fahrgestellnr. 21[Z]SH 001 077 möglich".
Das entspricht der VW-Unterlage, die dort abgebildet ist, und vernachlässigt das Füll-"Z". Es ergibt auch mit diesem meine Fragen:
1. Trifft die genannte Fahrgestellnummer zu?
2. Ist das Fahrzeug WV2ZZZ 28Z FH 002 xxx mittels Vorderachsfeder auflastbar?
Das F bei 2. entspricht Modelljahr 1985. Das passt zur Erdstzulassung im Herbst 1984.
xxx anonymisiert die 3 letzten Ziffern der Nummer, da das Fahrzeug nicht mir gehört.



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten