Re: - Hartleibigkeit vs. Lernfähigkeit


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Ingolf Berlin am 09. Februar 2019 22:34:03:

Als Antwort auf: Re: - Lohnt es sich noch? - geschrieben von Chris am 09. Februar 2019 19:07:40:

Hallo Chris,
sicher hast du in Vielem recht.

Ich bin nur oft erstaunt über die Hartnäckigkeit, mit der die Leute von der Richtigkeit bestimmter Dinge überzeugt sind und sich gegen erneutes Prüfen weigern. Insbesondere dann, wenn sie etwas selber gemacht haben und sich absolut sicher sind, daß ihnen ja auf keinen Fall ein Fehler unterlaufen habe können.

Bitte genauer lesen! Ich hatte meiner Werkstatt vertraut, nicht mir (hartnäckig bin ich allerdings wirklich :-). Vielleicht ist der Initiator dieses Threads da eher etwas hartleibig, wie Jo zu recht bemerkt)!
Hatte mir dann im Herbst den Gegenhalter gebaut und endlich selbst gemessen und eingestellt, was ich bisher mangels Werkzeugen und 'noch nie gemacht' zum ersten Mal getan habe. Und der Erfolg (plus Aral-Ultimate) ... siehe oben.

Die Schmiereigenschaften des Diesels sind mehr als ausreichend für ein langes ESP-Leben. Das Problem im Kraftstoff sind die Wasser- und Bioanteile. Die werden aber von Zweitaktöl nicht gekontert.

Dieses Thema wird ja auch in anderen Foren sehr kontrovers diskutiert. Von "völligem Unsinn" bis "hilft gegen 'trockenen' Diesel". Ich denke, ganz falsch wird es nicht sein. Das ist für mich aber auch eher eine Marginalie.

PS.: Ich wüsste auch nicht, was man beim Einstellen des FB fasch machen könnte.
Oh, Möglichkeiten gibt es. Falsche Drehrichtung, Starterzug noch gezogen, Lose in den Zahnriemen nicht berücksichtigt oder überhaupt zu viel Lose im hinteren Zahnriemen, verspannt sitzende Messuhr, Ablesefehler, "Einstellung" nur mit Markierungen...

Na ja, das sind doch eher Anfängerfehler. Eine freigängige Uhr und ein Durchdrehen der Maschine nach den Messungen mittels Anlasser (dreimal gemacht) sollte doch zu zuverlässigen Messergebnissen führen.

Man kann sich auf nichts verlassen und es kann genug falsch laufen.

Das ist eigentlich das, was ich aus dem 'Nagelthema' gelernt habe. Aber man finde im professionellen Bereich erst mal Werkstätten, die dieses profunde Fachwissen haben, das unsere 'üblichen Verdächtigen' hier im Forum besitzen!

Herzliche Grüße nach Süden,
Ingolf (und lass' es dir gut gehen!!)




Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten