Re: - Lohnt es sich noch? -


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Georg aus Denkendorf am 06. Februar 2019 17:53:28:

Als Antwort auf: Re: - Lohnt es sich noch? - geschrieben von Christian Schulze am 06. Februar 2019 11:23:11:

Hallo
Moin, mit defektem Lager fährst du keine 80 000km ! Gruß th
Genau.
Defekte Hauptlager hört man auch nicht, aber eigentlich gehen Hauptlager auch gar nicht kaputt. Jedenfalls nicht vor den Pleuellagern.
Pleuellager: Wenn die so laut wären dass man sie bei der Geräuschkulisse dieser Motoren als "laut" heraushört, müsste auch die Öllampe an sein und das Geräusch in sehr kurzer Zeit lauter werden/geworden sein.
Ich gehe daher auch wie Pit schreibt von aufsetzenden Ventilen aus. Das soll ja beim LT aus verschiedenen Gründen häufiger passieren.
Es kann auch nie schaden, ein weiteres Mal gründlich die Steuerzeiten zu überprüfen (d.h. einstellen mit Lineal). Vielleicht setzen auch bei einer zu dünnen Kopfdichtung oder was auch sonst die Ursache ist die Ventile nicht mehr auf, wenn die O.T. Einstellung perfekt ist. Ich habe mal von nur 1,5 Zähnen Verstellung gehört, die genügen damit die Ventile hörbar aufsetzen bei diesen Motoren. Zu veränderten Steuerzeiten können abgenutzte Zähne des ZR (Zähne halb so dick durch zu straffe Spannung) führen, oder eine ausgearbeitete Nut-/Federverbindung am Kurbelwellenzahnrad durch nicht fest genug angezogene Zentralschraube.
Pleuellager: Die kann man relativ sicher ausschliessen, wenn man das Öl ablässt und dann schaut ob Späne drin sind. Sauberen Eimer oder noch besser Siebtrichter verwenden.
Gruß
Christian Schulze

Hallo Markus,
welcher Zylinder ist es denn? Hast du die Düsen geprüft auf undichten Nadelsitz? Wenn eine Düsennadel nicht schließt, gibt das grauenvolle, hämmernde Schläge. Die sind beim Gasweglassen komplett weg.
Gruß
Georg aus Denkendorf



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten