Re: Radlager vorne Lt 35 Zwilling


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Chris am 06. Februar 2018 23:03:17:

Als Antwort auf: Radlager vorne Lt 35 Zwilling geschrieben von Thomas aus Bielefeld am 06. Februar 2018 19:11:09:

Servus Thomas,

das wichtigste wurde dir ja schon beschrieben. Ob die Radlager noch ok sind, merkst du neben der Sichtprüfung auch daran, ob sich das Spiel überhaupt noch richtig einstellen lässt. Du muss ja den Punkt finden, wo die Lagerung einerseits spielfrei ist, andererseits nicht schwergängig.
Zum Spiel: Spiel merkst du nicht unbedingt, wenn du nur an der Radnabe wackelst, da braucht man schon das ganze Rad als Hebel.
Zur Schwergängigkeit: Das Rad muss sich locker selber drehen können, nicht gleich stehenbleiben nach dem Anschubsen (Bremsklötze dürfen natürlich nicht schleifen).
Wenn dieser Punkt genau dazwischen nicht mehr erreichbar ist durch die Einstellung, d.h. entweder das Spiel geht nicht weg oder es klemmt, dann sind die Lager verschlissen.

Achte auch sonst auf Details. Mein Sülzer 4x4 hatte bei ca. 40tkm Gesamtlaufleistung einen massiven Radlagerschaden. Die Ursache war nicht die Einstellung, sondern das vertrocknete verharzte 30 Jahre alte Fett, das seine Schmiereigenschaften verloren hatte.

Als Lagerfett empfehle ich graphithaltiges Fett für Wälzlager (im Gegensatz zu molybdänsulfathaltigem Fett für Gleitlager).

Gruß Chris



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten