Re: Ventilaufsetzer


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten


Geschrieben von Chris am 13. Januar 2018 00:03:57:

Als Antwort auf: Re: Ventilaufsetzer geschrieben von Micha aus Mainz am 12. Januar 2018 21:10:59:

Servus Micha,

und ich behaupte trotzdem, wenn man größt möglichen Kolbenüberstend hat, und die dünnste Kopfdichtung fälschlich verwendet, dass man, obwohl Nockenwelle zur Kurbelwelle exakt richtig eingestellt sind, Abdrücke der Ventile auf den Kolben hat, weil selbst schon erlebt.
hm, das ist seltsam. Woher weißt du, wann und durch was die Aufsetzer entstanden sind, war der Motor neu? War das Ventilspiel richtig eingestellt? Wie schon gesagt ist beim Ventilspiel die Schwankung viel größer als durch die Kopfdichtung, d.h. wenn ein Ventil 2-3 Zehntel zu wenig Spiel hätte, würde es auch schon auf dem Kolben aufsetzen. Dann hätten aber viele ältere schlecht gepflegte LT-Motoren schon Probleme mit Ventilaufsetzern.

Gruß Chris



Antworten:


WWW.LT-FORUM.DE - Der Treff für LT-Fahrer und Wohnmobilisten