Frostschutz-/Korrosionsmittel, Nachfüllprobleme für das Kühlwassersystem

Man muss zwischen FROSTSCHUTZ-/Korrosionsschutz „unterscheiden“!

Hier geht es um den „Kombischutz“ für entsprechende Motoren, der beides beinhaltet.

Es geht hier nicht um die DURCHFÜHRUNG, sondern um die Verwendung/Kauf dieses Kombimittels.

Kühlflüssigkeit nachfüllen

Ein Drama bei den vielen Angeboten. Aber dazu sollt man vorweg folgendes wissen.

Mischen von Kühlmittel-Zusätzen

Das Mischen von Kühlmitten stammt aus einer Zeit, als Motoren noch recht simpel gebaut waren und niemand einen Alumotor kannte.

Bestes Beispiel ist das „G 05“ für „Grauguss-Motoren“, echt nicht mehr aktuell.


Die Hersteller der Motoren haben schon seit langer Zeit nur ganz bestimmte Kühlmittel für ihre Motoren getestet und freigegeben. Das bedeutet, dass sie nur für diese Mittel garantieren wollen/können, die ihrem Motor nicht schaden.

Für den LT1 gelten erst mal die in den Bedienungsanleitungen/Handbüchern von VW festgeschriebenen Anweisungen.

Und das sind für

-den Benziner(Baujahr 1978), z. B. G 10, oder für

-den Diesel G 11.

Und die gibt es nicht mehr, dank der auch hier fortschreitende technische Entwicklung auf diesem Gebiet.

Federführend sind „VW“ und „BASF“.

Und schon beginnen die „Irritationen für den Verbraucher“!


In Kurzform gebe ich nur das weiter, was andere Forumsteilnehmer(Manuel 2/2015) und ich herausgefunden haben; für Laien unverständliche „Copyrights und Urheberrechte , auf die VW besteht“, lassen z. Zt. anderes nicht zu. Im Vergleich zu „BASF“ ist das „Gefundene bie VW“ weniger informativ.

VW, ist/war u. a. mit diesem Produkten auf dem Markt vertreten

- G11 und G12 dürfen nicht gemischt werden. Der Unterschied liegt im fehlenden „“+““!

-G12+, G12++ und G13 sind wohl „abwärtskompatibel“ d.h. sie dürfen mit G11 und G12 gemischt werden.„ (Manuel2/2015)

-G13(von VW) ist für für ältere Motoren geeignet(also auch LT1) und

-ist mit den Vorgängerprodukten G11, G12, G12 Plus und G12 Plus Plus mischbar.


BASF ( mit seiner Marke „GLYSANTIN“)

Bietet das,

G 48 u. a. für alle LT1-Motoren an.

Die Angebotspalette zeigt man hier ,

http://www.glysantin.de/produkte.html

Das sind doch „Aussagen“!, die einem echt Überblick verschaffen.


und was ist mit den Farben? NUR PROBLEME!

Und wieder „Verwirrung“!

-Es gibt keine Vorschrift, dass ein rotes Kühlmittel silikatfrei ist oder blau oder grün immer Silikat enthält. Es kommt auf den Hersteller an.

Die Farbe alleine sagt nichts.

- In der Regel sind rote und rötliche Kühlmittel tatsächlich silikatfrei, grün und gelb silikathaltig. Aber Achtung: Glysantin G33 ist blaugrün und trotzdem silikatfrei. Daran sieht man die Problematik.

Wenn man etwas anderes einfüllt, kann es gut gehen oder auch nicht.

Man kann sich nie darauf verlassen, dass man Kühlmittel unterschiedlicher Farben mischen kann. Man darf noch nicht einmal davon ausgehen, dass man einfach ein Kühlmittel der gleichen Farbe nachfüllen kann.


Mischung , silikatfreie/silikathaltige Mittel

Tatsache ist, dass man niemals silikatfreie und silikathaltige Mittel mischen darf.

Und das ist eine Forderung/Kenntnis, die kein normaler Schrauber erfüllen wird.

Verlässlich ist die Freigabe des Herstellers zum Motor; und die steht in der Bedienungsanleitung/Handbuch vom LT1. Auch die Aufschrift auf der Packung mit dem Kühlmittel ist eine verlässliche Angabe.


Farben beim Nachfüllen beachten

-vor dem Nachfüllen auf die Farbe des Kühlmittels achten. Ist sie die Gleiche ist, wie die des Kühlmittels, das man nachfüllen will, könnte man es tun;

-wenn man aber feststellt, dass im System ein Mittel ist, das eine andere Farbe hat, sollte man dies besser lassen.

-dann besser destilliertes Wasser nachfüllen und den Sachverhalt/Richtigkeit später abklären.


Empfehlung für den LT1

Je nach Situation sollte man o. a. Kühlmittel in das System einbringen.

Im Zweifelsfall , kurzzeitig, nur einfach Wasser nachfüllen.

Aber , wenn es richtig KALT wird/ist, ist JEDER Kühlmittelzusatz kurzzeitig RICHTIG, sollte aber auf die entsprechend zu erwartenden Temperaturen „ausgespindelt“ werden; ein Austausch sollte baldmöglichst erfolgen.

Wenn „falsches Kühlmittel/Zusätze“ ein-/nachgegefüllt worden sind, wird eine Mehrfach-Spülung des Gesamtsystems(Kühler/Motorheizung) mit einfachem Wasser erforderlich.


Kaufinfos

Es gibt verschiedene Gebinde,

-1 Liter

-1,5 Liter

-5 Liter und mehr

Preisvergleich ist angebracht/notwendig!.


Nachfüllmengen


gerald 16:14, 20 February 2015 UTC




zurück zu : Start , Wichtige Daten

 
start/wichtige_daten/kuehlmittelzusatz_kuehlwasserzusatz_frostschutzzusatz.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:54 (Externe Bearbeitung)