Bordwerkzeug, minimale Bordausstattung

Ein „Automobilclub-Mitglied“ wird über diesen Beitrag lächeln, weil er bei Panne eben einfach den „Club“ anruft. Anschließend wartet man ein Weilchen und gibt dem „vielleicht Gelben Engel“ sogar noch ein paar „Schlaumeier-Tipps“.

Aber es gibt meistens die „Nichtverfügbarkeit-Situation des Automobilclubs“; und dann? Ja , dann wäre man froh, wenn man so ein „Notpaket an Werkzeug und Material“ an Bord hätte!

So kann auch ein „Outsider“ mal helfend eingreifen.

Dieses NOTPAKET muss sich jeder selbst , je nach eigenen Fähigkeiten, selbst zusammenstellen. Deshalb ist das hier nur ein „Anhalt“.

Das Werkzeug sollte man immer dabei haben,

um sich bei kleineren Sachen im Vorfeld helfen zu können,

-eine große Plastiktüte, auf die man sich hinlegen kann, wenn man unter den LT muss

-einen billigen „Maleranzug“ für ca. 3 €

-2 saubere Putzlappen; am besten die Rückseiten der zuletzt ausgemusterten eigenen Baumwoll-Unterhemden oder eines der ausgedienten Geschirrspülhandtücher aus der Küche; keine Microfaser ….


Und auch das sollte man sofort verfügbar haben,

-1 kleiner Spray mit Rostlöser

-1 kleiner Spray mit „Fahrradöl“

-ein wenig Fett in der Niveadose

wichtiges Werkzeug/Material/Ersatzteile

-Wagenheber

-Radschlüssel; ein darüber gehende Verlängerungsrohr( min. 50 cm, besser länger)

-eine Holzbrett, min. 20x20cm, als Unterlage für den Wagenheber

-Keilriemen für die Lichtmaschine

-Nuss-/Knarrenkasten, (6-21 mm, Standard)

-Satz Ring- und Gabelschlüssel, (6-21 mm, Standard)

-Schraubendreher, (Schlitz- und Philipps-; 5 Größen, Standard)

-Knochenschraubenzieher (kurzer , ca. 10 cm lang, in Schlitz und Kreuzausführung)

-Zangen, (Kombi-, Wasserpumpen-, Spitzzange; Seitenschneider)

-Isolierband, „auch als TAPE oder Panzerband bezeichnet“; Breite ca. 4 cm. NEUE Ware!!

-Schlauchschellen(endlos) in verschiedenen Größen

-verschieden HT-Rohrstücke

-ein Fahrradschlauch zur Abdichtung eines Schlauchplatzers; aber nicht den von Großvaters altem Fahrrad!!

-Bindedraht/Blumendraht zur Befestigung von Teilen bei der Montage oder besonders im „Bereich AUSPUFF“

-gummiummantelte Kraftstoffleitung für Benziner (5,5 mm Innendurchmesser) mit Schlauchschellen

-je 2 Schneidringe und Überwurfmuttern , sowie Dieselleitung (50 cm) zur Reparatur einer Dieselleitung

-Kupplungszug(je nach Laufleistung)

-Gaszug (je nach Laufleistung)

-1 Tube Pattex(klein), für „alle Fälle“


Elektrobereich

- Ersatzbirnen; besonders Frontbirnen, Kombibirnen für Rücklicht/Bremslicht (2-Fadenlampen)

- Sicherungen(Keramik-, Glassicherungen, Streifensicherungen beim Diesel für Vorglühanlage) , angepasst auf den eigenen LT; in der ZE/Sicherungskasten sind 8/16A Standard; im Wohnbereich/Heizung/Boiler gibt es „verschiedenste Versionen“

- Isolierter Draht (1,5 mm², ca. 5m)

- 1 billiges Digitalvoltmeter mit Möglichkeit der Widerstandsmessung(ca. 3 €)


Wasser (Trink-)

-Dichtungen für die Wasserhähne/Duschkopf

-Anschlussdichtungen für Wasserpumpe/Druckausgleichsbehälter/Boiler/Durchlauferhitzer

-Ersatzpumpe für die „kleine Tauchpumpe im Kanisterbetrieb“ (ca. 9 €)

-Silikondichtband


Gasbereich

-Lecksuchspray (kleine Flasche)

-Gasschlauch, ca. 1 m

-Schlauchschellen dazu

-2 Schneidringe , 6 mm

-„Gasrohr“, 6 mm , 50 cm

-Dichtpaste für Gasleitung von TRUMA


Spezielle Angaben zu Maßen usw., entnehmt bitte den Fachbeiträgen im LT-Wiki.


Es geht hier um die „minimale Mitführung von BORDWERKZEUG“. Natürlich kann man das nach eigenen Wünschen und Platzmöglichkeiten aufstocken/reduzieren.(Danke an LTpit für die Inputs)



gerald 13:47, 30 July 2014 UTC



zurück zu : Start , Reparaturtips

 
start/reparaturtips/bordwerkzeug_welches.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:53 (Externe Bearbeitung)