Rückleuchten umbauen, damit sie von außen ausgebaut werden können

Bei vielen Wohnmobilen ist der Zugang zu den Rückleuchten durch eingebaute Möbel oder andere Verkleidungen nicht ohne weiteres möglich,

deshalb hier der Umbau, um von außen an den Leuchtenträger mit den Kabelanschlüssen ranzukommen.


Ausbau

rueckleuchten_001.jpg

Die Rückleuchten ausbauen und den metallenen Leuchtenträger heraus „clipsen“.


Achtung
-Sollte der Ausbau nicht ohne große Zerlegungsarbeiten möglich sein,
kann man die Halteschrauben, bzw. den Sechskantkopf auch aufbohren.

rueckleuchten_002.jpg rueckleuchten_003.jpg

- nicht vergessen hinterher die eventuell abgefallenen Stehbolzen zu entfernen. Sonst klappert es im Fahrzeug.


Dann an der Vorderseite des Gehäuses bei den Stehbolzen das Plastik entfernen, darunter erscheint ein Sechskantkopf.

rueckleuchten_004.jpg

Das ausgebaute Gehäuse auf eine feste Unterlage legen und mit einem Durchschlag und leichten Schlägen die Stehbolzen entfernen.

rueckleuchten_005.jpg rueckleuchten_006.jpg

Das war der schwierigste Teil der Arbeit.


Einbau

Jetzt die 4,2 mm Blechmuttern auf die eigentlichen Schraubenhalter an der Karosserie aufschieben.

rueckleuchten_007.jpg

Den Lampenträger wieder ins Gehäuse einsetzen und das ganze Teil wieder in die Karosserie einpassen.

Anschließend mit den zu den Blechmuttern passenden Kreuzschlitzschrauben mit einer Länge von 25 mm und einer Unterlegscheibe festschrauben.

rueckleuchten_010.jpg rueckleuchten_008.jpg rueckleuchten_009.jpg

Leuchtenglas wieder aufschrauben,

über das Ergebnis freuen und ein Bier aufmachen.

©Frankenbande

Hier die Original-Anleitung im PDF-Format


Uwe Kirsten 15:41, 21 September 2014 UTC


zurück zu : Start , Aus und Umbauanleitungen

 
start/aus_umbauanleitungen/rueckleuchten_umbauanleitung.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/07 20:53 (Externe Bearbeitung)